in ,

Jahresbericht 2019 – Sparquoten-Negativ-Rekord

In meiner Firma haben zu Weihnachten alle Mitarbeiter so einen Kalender geschenkt bekommen1. Zuerst dachte ich: Okay, ein gewöhnlicher Jahresplaner… aber als ich einen Blick hinein warf, wurde ich positiv überrascht. Neben den üblichen Monats- und Wochenansichten fanden sich überall freie Flächen mit Überschriften wie Was will ich erreichen? Was werde ich diesen Monat dafür tun?

Jetzt den Artikel auf Frugalisten.de lesen

Beitrag melden

Geschrieben von Frugalisten

Tag für Tag gehen wir arbeiten. Monat für Monat geben wir unser verdientes Geld wieder aus.
Aber hat das Leben nicht mehr zu bieten? Was würdest du anders machen, wenn du für deinen Lebensunterhalt nicht mehr arbeiten müsstest?
Uns Frugalisten ist dieses Standard-Lebensmodell zu langweilig. Wir versuchen, ein spannenderes, erfüllteres Leben zu führen. Wir setzen unser Geld effizienter und bewusster ein und kommen so mit niedrigeren Ausgaben aus.

Was denkst du über den Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Crowdinvesting-Plattform KENSINGTON Crowd

Tokenization – interessante Investment Möglichkeiten?