in ,

Gold = Krisenwährung, ja oder nein?

Regelmäßig ist in Wirtschaftsnachrichten zu lesen, dass Anleger während schwieriger Marktphasen in den „sicheren“ Hafen Gold flüchten. Die meisten Leser akzeptieren die mediale Darstellung und halten das gelbe Edelmetall daher für eine Krisenwährung. Im nachfolgenden Beitrag geht es um mögliche Krisen, in welchen Gold seinen Besitzern vermeintlich Schutz gewähren kann.

Jetzt den Artikel auf Depotstudent.de lesen

Beitrag melden

Geschrieben von Depotstudent

Auf meinem Blog informiere ich über grundlegende Themen, wenn es darum geht, ein eigenes Vermögen ab dem Start der beruflichen Laufbahn (und teilweise sogar früher) aufzubauen. Ich bin ein junger Mensch, der versucht, seinen finanziellen Weg zu finden. Ich habe die ersten Schritte bereits hinter mich gebracht und bin dadurch vertraut damit, auf was es am Anfang ankommt, was die Schwierigkeiten sind und wie man sie überwindet. Mit einem starken Team im Rücken, das für die Qualität der Inhalte sorgt, möchte ich möglichst viel Mehrwert für Dich als Privatanleger schaffen.

Was denkst du über den Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausschüttende oder Thesaurierende ETFs? So kannst du Steuern sparen

Cardano Delegieren (Staking) mit ADALite und Ledger Nano S/X.