in ,

Flender [Update 2020]: P2P-Kredite aus Irland im Check – Lohnende Alternative abseits des Baltikums?

Mit einem Klick auf den Play-Button (siehe oben) kannst du dir das neue Video Flender [Update 2020]: P2P-Kredite aus Irland im Check – Lohnende Alternative abseits des Baltikums? von Vincent direkt anschauen.

Dieses Mal geht es in bekannter Runde um unsere Erfahrung mit der irischen P2P-Plattform Flender: Hobbyinvestor Sebastian, Sventja von ritchbitchproject und ich sprechen über Probleme beim Investieren, wie sich Corona und Co. auf unser Anlageverhalten dort auswirkt und welche Risiken und Chancen wir in Zukunft sehen. Teilweise unterscheiden sich unsere Zukunftspläne bezüglich weiterer Investments auf der Plattform für irische Geschäftskredite.

P2P-Plattformen:

Zum YouTube Kanal von freakyfinance

Beitrag melden

Written by freakyfinance

Vincent Willkomm ist nicht nur Blogger, sondern selbst eine Marke. Es gibt wahrscheinlich nicht viele Finanzblogger, die ihn nicht kennen. Man könnte fast sagen: Vincent kennt jeden in der Szene und alle kennen Vincent.
Bereits als Teenager interessierte er sich für Finanzen und Geldanlage, kaufte erste Aktien und kurze Zeit später die erste von inzwischen neun Immobilien. Über die Jahre entwickelte er sich zu einem finanziellen Tausendsassa und Extrem-Diversifikator über alle erdenklichen Anlageklassen hinweg.

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Christian Röhl über Gerd Kommer, finanzielle Freiheit und Aktiv vs. Passiv Investieren | Finanzfluss

Preiserhöhung bei der ING: Vorsicht am Geldautomaten im Urlaub