in

Finanziell freie Menschen sind staatlich nicht gewollt

Der Deutsche Staat nimmt das Geld von denen, die es haben und sich nicht wehren können. Dazu gehören Arbeitnehmer, Immobilienbesitzer, kleine Unternehmer und private Investoren. Diese Gruppen haben keine Möglichkeit diese Melkpraxis zu verhindern. Die großen Konzerne und Milliardäre haben weitaus mehr Möglichkeiten. Eine finanzielle Freiheit der Bürger ist staatlich nicht gewollt. Dies würde nie […]

 

Jetzt den Artikel auf ImHamsterrad.de lesen

 

Beitrag melden

Geschrieben von ImHamsterrad.de

In meinem Blog geht es um den Vermögensaufbau über Aktien und ETFs. Täglich stelle ich meine "Aktie des Tages" vor sowie viele weitere interessante Wachstumsaktien aus der ganzen Welt. Dabei handelt es sich vorwiegend um Unternehmen, welche eher weniger im Fokus der Medien sind. Viele Anleger schauen nur in die großen Indizes, die Perlen finden sich meist aber bei den Nebenwerten. Diese Wachstumsaktien werden gerne unterschätzt, obwohl sie sich in vielen Fällen besser entwickeln als die großen Standardaktien. Auch die kleinen Unternehmen können einmal so groß wie Apple werden.

Was denkst du über den Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buy and Forget Aktien Strategie für den gesunden Schlaf

Talanx Aktie kaufen: Günstig bewertet, hohe Dividende, aber ein Haken…