in ,

EvoEstate – Mit wenig Geld zum europaweiten Immobilieninvestor

EvoEstate ist nach Neo Finance die zweite neue P2P Plattform in diesem Jahr bei mir. Hierbei handelt es sich allerdings um eine Plattform, die bisher so keiner anderen in meinem P2P Kredite Portfolio gleicht. Auf den ersten Blick geht es hier um Immobilien. Auf den zweiten allerdings erkennt man aber, dass es sich um einen Marktplatz wie Mintos handelt. Nur halt für Immobilienprojekte.

Aber zu viel will ich noch nicht vorwegnehmen, wir schauen uns das Ganze gleich im Detail an. Da EvoEstate nun Bestandteil meines wachsenden P2P Portfolio ist, findet ihr sie auch ab sofort in der Plattform-Übersicht. Vermutlich wird es übrigens schon die letzte oder vorletzte P2P Plattform in meinem Portfolio für dieses Jahr sein. Das würde bedeuteten, dass es 2020 erstmals mehr Ab- als Zugänge geben wird.

Jetzt den Artikel auf passives-einkommen-mit-p2p.de lesen

Beitrag melden

Geschrieben von Lars Wrobbel

Lars Wrobbel ist 1984 geboren, ausgebildeter IT-Spezialist und arbeitete bis Mitte 2019 als Berater in der IT-Branche. Heute ist er Vollzeit-Unternehmer & Investor und schreibt und verlegt hauptsächlich Bücher. Er ist auch Co-Host beim Große Pause Podcast, betreibt einige weitere kleine Internetprojekte (wie z.B. die eBookWoche) und bloggt seit Anfang 2016 über passives Einkommen mit P2P Krediten. Natürlich investiert er auch leidenschaftlich in diese Anlageklasse und auch in Aktien und Kryptowährungen. Sein Fokus liegt zwar auf den Aktien, jedoch könnte er heute allein von den Zinserträgen aus P2P Krediten leben, sofern erforderlich.

Was denkst du über den Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sparkojote

Geldmagnet aufbauen wie die Babylonier 💰🧲

Die 7 größten Irrtümer über Indexfonds (ETF)