in ,

Braucht man den Notgroschen ĂŒberhaupt? đŸ’°đŸ·

Der Notgroschen ist ein super simples Konzept: Ersparnisse fĂŒr schlechte Zeiten, NotfĂ€lle oder besondere Ausnahmen. Kein Wunder, dass er ĂŒberall als wichtigster und erster Schritt in der Finanzwelt empfohlen wird. Aber ist so eine RĂŒcklage heute ĂŒberhaupt noch zeitgemĂ€ss? Und wie sollte sie aussehen? Dem bin ich fĂŒr dich nachgegangen! Die perfekte Form Auch, wenn
 

Jetzt den Artikel auf sparkojote.ch lesen

Beitrag melden

Geschrieben von Sparkojote

Mein Name ist Thomas Kovacs (24) und ich betreibe den grössten Schweizer Finanzblog. Ich habe es geschafft im jungen Alter ein Vermögen von ĂŒber 600’000CHF (560’000€) anzusammeln. Seit 5 Jahren investiere ich aktiv an der Börse und teile meine Reise zur finanziellen Freiheit auf diesem Blog.

Was denkst du ĂŒber den Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OJE, BITCOIN CRASH… 7 HÜRDEN STEHEN ALL TIME HIGH NOCH IM WEG!!

So strukturierst du deinen Tag wie ein MillionÀr