in ,

Banker überzeugen von Fix & Flip Finanzierung [Daniel wird Flipper, Folge 3]

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1FtTUF6azhONkJFP3JlbD0wIiAgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Mit einem Klick auf den Play-Button (siehe oben) kannst du dir das neue Video Banker überzeugen von Fix & Flip Finanzierung [Daniel wird Flipper, Folge 3] von Immocation direkt anschauen.

🎯 immocation Kalkulationstool herunterladen: https://www.immocation.de/youtube_211 👈

🎯 Folge Marco auf Instagram: https://www.instagram.com/marco_immocation/?hl=de 👈

🎯 Folge Daniel auf Instagram: https://www.instagram.com/danielk_berlin/?hl=de 👈

——————————————————————————–
💡 ÜBER DIESES VIDEO 😉
——————————————————————————–
In Folge drei der Serie "Daniel wird Flipper" mit immocation Coach Daniel, geht es rund um die Finanzierung der einzelnen Objekte.
Daniel erzählt Marco & Stefan, warum Banken nicht gerne Fix & Flip Geschäfte finanzieren und welche Möglichkeiten es dennoch gibt, diese zu überzeugen oder anderweitig an Kapital zu kommen. Wieviel Geld hat er am Anfang von seinem Eigenkapital in den Immobilienhandel gesteckt? Was ist ein Nachrangdarlehen? Wie schafft man es, eine Linie bei der Bank zu bekommen? Daniel unterscheidet immer bei seinen Investitionen zwischen Vermögen und Kontostand, musste jedoch auch zu Beginn an seine Rücklagen gehen.
Wieso Daniel das Fix & Flip Geschäft aktuell besser als Buy & Hold zu seinen Lebenszielen passt, erfahrt ihr in der heutigen Folge.

——————————————————————————–

Zum YouTube Kanal von Immocation

Beitrag melden

Geschrieben von Immocation

Immocation steht für "Immobilien" und "Education". Wir helfen Menschen beim erfolgreichen Vermögensaufbau mit Immobilien. Egal ob zur Altersvorsorge, als Basis für die finanzielle Freiheit oder als Fulltime-Job: Privat in Immobilien zu investieren funktioniert. Schließlich ist Wohnen ein Grundbedürfnis und Wohnen werden wir auch noch in 100 Jahren.

Was denkst du über den Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maklerin rettet mir den A**sch bei Immobilie (mach sowas nie!)

Globalisierung: Vor- und Nachteile & Auswirkungen auf Geldanlagen