in ,

Ausgabeaufschlag: Wirkung auf Kosten und Rendite eines Fonds

Wer Fondsanteile kauft, muss mit einem Aufschlag rechnen: dem Ausgabeaufschlag. Den gibt es in verschiedenen Varianten. Es gibt aber auch Investmentfonds ohne Aufgeld. Definition und Erklärung Ausgabeaufschlag Der Ausgabeaufschlag ist neben der Verwaltungsgebühr (TER) ein wichtiger Kostenbestandteil von aktiv gemanagten Investmentfonds. Er fällt in der Regel bei Fonds an, die nicht an der Börse gehandelt […]

Jetzt den Artikel auf ETF-Blog.com lesen

Beitrag melden

Geschrieben von ETF-Blog

Du möchtest in Zeiten des Niedrigzins Vermögen aufbauen bzw. Geld anlegen, sodass es eine Rendite abwirft, die diese Bezeichnung auch verdient hat? Oder du wirst zukünftig gesetzliche Rente beziehen, möchtest dir aber eine private Zusatzrente aufbauen oder bist Anleger im Rentenalter, der mit seiner privaten Finanzplanung in Zeiten des Niedrigzins befasst ist?
Dann unterstütze ich dich gern mit dem erforderlichen Finanz-Know-how, um erfolgreich in börsengehandelte Indexfonds, kurz ETFs, zu investieren und dieser Blog ist für dich als Anleger genau das Richtige.

Was denkst du über den Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GameStop: Alles, was du über Wallstreetbets vs. Hedgefonds wissen musst

Meine 3 Top- und Flop Aktien 2020